Kontakt  |  Impressum

 
leer

Unechtes Testament

Wird ein Erbanspruch auf ein unechtes Testament gestützt, so kann der Anspruchssteller hierdurch wegen Erbunwürdigkeit seinen Anspruch verlieren, BGH vom 27.02.2008, IV ZR 138/07.

 

..................................................................................................................................... 

Wenn Sie weitere Fragen zum Erbrecht haben, so wenden Sie sich bitte an Herrn Rechtsanwalt Dr. Böh:

Wolfratshauserstraße 80

81379 München

Telefon: 089/72308750

Telefax: 089/597467

 

 

Übersicht  [ U ]  Unechtes Testament